SIE

Seit mittlerweile knapp 6 Monaten spielt sich (fast) regelmäßig bei uns im Büro folgende Szene ab:

Es läutet am Festnetzapparat und am anderen Ende ist eine Frau vermutlich mittleren Alters. Nach ihrem Akzent zu urteilen handelt es sich bei der Anruferin um eine Wienerin, die immer folgenden Satz fragt: “Haben Sie eine Wohnung frei?“. Eine berechtigte Frage. Auf meine Antwort zur Verfügbarkeit, erfolgt ihre obligatorische Frage nach dem Preis.

Und dann?

Dann sagt sie immer nur “Danke, auf Wiederschaun!” und legt auf.

Wie soll man das verstehen – Sucht die Dame tatsächlich seit Monaten eine Kurzzeitwohnung? Wenn ja warum findet sie keine? Wenn nein, warum ruft sie immer wieder an? Ist der Preis zu teuer – oder vielleicht zu billig?

Bald ist es wieder soweit …